So waren viele „Baby“ -Sommer-Fans aus Dresden, Leipzig, Berlin und dem Elbe-Elster-Kreis angereist. Immerhin gab „Baby“ Sommer 1976 sein erstes Konzert in Saxdorf. Diesmal hatte er Katharina Sommer (verschiedene Flöten), Heiner Reinhardt (Bass/Klarinette) und Steffen Gaitzsch (Violine - langjähriges Mitglied der Dresdner Philharmonie) mitgebracht.
„Baby“ Sommer wartete auch beim „Besonderen Konzert“ von Sparkasse Elbe-Elster und Kreiskulturamt mit vielen ungewohnten Klangkörpern auf. Das Programm begann mit dem mittelalterlichen Song „Es fiel ein Reif…“ . Es folgte ein tolles Improvisationsprogramm - hochkonzentriert, ohne Pause, anderthalb Stunden lang. Das Publikum applaudierte sehr lange. Eine Zugabe hätte ein zweites Konzert bedeutet, so musste leider darauf verzichtet werden.
Noch lange waren Kirche und Vorplatz von dem begeisterten Publikum bevölkert. Zudem gab es noch Gelegenheit, den Garten in seiner Blütenpracht zu bewundern. Die Vollblüte der Rosen wird demnächst erwartet.
Heute folgt um 17 Uhr das nächste Konzert. An der Orgel ist Jürgen Rieger aus Stuttgart zu erleben. (khz)