Torgefahr ging von den Spreewäldern aber zu keinem Zeitpunkt der Partie aus.
Mit der Einwechslung von Steffen Frenzel, der sich später verletzte, wurde das VfB-Angriffsspiel erneut belebt. In dieser Phase gelang die verdiente Führung. Falk Lubke verwertete Marian Elsners flache Eingabe (35.). In der Folge häuften sich die Strafraumszenen vor dem Werbener Tor und kurz vor der Pause hebelten die Einheimischen mit schönem Direktspiel die SV-Abwehr aus, jedoch traf Daniel Gutsche nur das Außennetz.
Mit Wiederbeginn stürmten die Gastgeber sofort weiter und hatten prompt die nächste Großchance (49.). Werben versuchte es mit Kontern, schloss den einzig gefährlichen allerdings sehr schwach ab. Der VfB beherrschte die Begegnung immer deutlicher und erspielte sich eine Fülle weiterer Tormöglichkeiten. Nach einigen Fehlversuchen, u. a. traf Daniel Gutsche mit einem feinen Heber den Pfosten, fiel doch das erlösende 2:0. Robert Hagedorn ließ dem Tormann keine Chance und traf nach Super-Pass von Daniel Gutsche (73.).
Wenig später legte Torsten Schollbach mit viel Übersicht für Marian Elsner auf, der den 3:0-Endstand markierte (78.). Die Gäste gaben zwar nicht auf, hätten aber auch in der Schlussphase noch höher verlieren können.

Tore:
1:0 Lubke (35.), 2:0 Hagedorn (73.), 3:0 Elsner (78.); SR: Heinz Maintok (Senftenberg/See); Z.: 150.
VfB: Amende, Rost, Buchwald, Merbitz (32. Frenzel, 68. Schüler), Stolle, Elsner, Weber, Gutsche, Hagedorn, Schollbach, Lubke.