| 15:45 Uhr

Plessa
Kitas und Horte sind im Amt Plessa bestens ausgelastet

Plessa. In den Kindertagesstätten der Gemeinden des Amtes Plessa gibt es kaum noch freie Plätze. Ob in Schraden, Plessa, Hohenleipisch oder Staupitz - die Häuser sind gut gefüllt. „Sie sind fast alle zu 100 Prozent belegt“, freut sich Amtsdirektor Göran Schrey über den Kindersegen. Einen gewissen Anteil daran hätten auch die von außerhalb in den Amtsbereich ziehenden Familien. „Die Region lebt. Wir schauen positiv auf unsere Entwicklung“, zeigt sich der Verwaltungschef zuversichtlich. Viele Jahre hat auch das Amt Plessa deutlich mehr Einwohner verloren als hinzugekommen waren.

Die nunmehr positivere Tendenz sei auch in den beiden Horten in Plessa und Hohenleipisch spürbar. „In Hohenleipisch brauchen wir sogar eine schnelle Lösung, weil wir dort an der Kapazitätsgrenze angelangt sind“, so Göran Schrey. Ein Anbau soll geplant und errichtet werden. Entsprechend der aktuellen Kita-Auslastung bleibe der Bedarf im Hortbereich hoch. Die Kindereinrichtungen selbst hätten einen ordentlichen baulichen Zustand und seien Teil der guten, aber ausbaufähigen Infrastruktur, die das Amt mit den Gemeinden halten will, um für Einheimische und Neubürger attraktiver zu werden.