ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:48 Uhr

Kirchenrat wird gewählt

Bad Liebenwerda. Im Monat Oktober sind in allen evangelischen Kirchengemeinden der Landeskirche EKM die Wahlen für den neuen Gemeindekirchenrat (GKR) angesetzt, so auch in der Stadt Bad Liebenwerda mit ihren Ortsteilen Lausitz, Dobra, Thalberg, Theisa, Zobersdorf, Zeischa und Maasdorf. (Andere Ortsteile Bad Liebenwerdas gehören anderen Kirchgemeinden an. cka

)

In Möglenz ist die Wahl bereits entschieden, dort hatten 171 Stimmberechtigte am vergangenen Sonntag die Chance ihr Kreuz zu setzen. Vier Älteste wurden gewählt.

Die Mitarbeit im Gemeindekirchenrat ist eine ehrenamtliche Tätigkeit und ein Wahlamt. Die Gemeindekirchenräte leiten die Kirchengemeinde.

Pfarrer Thomas Meißner erklärt: "Der Kirchenrat entscheidet demokratisch über alle Belange der Kirche. Wo beispielsweise investiert wird oder wann Gottesdienste sind."

Für den GKR kandidieren in Bad Liebenwerda elf Frauen und Männer. Sieben Plätze sind zu besetzen. Wahlberechtigt ist jedes getaufte und konfirmierte Mitglied der Kirchengemeinde der Kurstadt ab 16 Jahre.

Wer von den etwa 1000 Stimmberechtigten noch keine Briefwahl gemacht hat, kann am 20. Oktober, dem Sonntag in einer Woche, wählen gehen. Diejenigen sollten dann zwischen 9 und 12 Uhr in der St. Nikolai-Kirche ihr Kreuz setzen. Anschließend ist öffentliche Stimmauszählung.