ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:38 Uhr

Kinderentwicklung lässt im Amt Schlieben hoffen

Schlieben. Auch wenn die Gesamteinwohnerentwicklung im Schliebener Land insgesamt weiterhin rückläufig ist, zeichnet sich ein Trend ab, der Amtsdirektor Andreas Polz hoffen lässt: "Im Kinder- und Jugendbereich ist erfreulicherweise in allen Bereichen ein Anstieg zu verzeichnen. So sind alle Einrichtungen, egal ob Schulen oder Kitas, sehr gut ausgelastet", schätzt er ein. Sylvia Kunze

Teilweise seien sogar Kapazitätsgrenzen erreicht oder kurzfristig gar schon überschritten gewesen. Deshalb habe es Engpässe bei der Betreuung im Kita- und Hortbereich gegeben, die inzwischen aber der Vergangenheit angehörten. "Hier half die Übertragung der Aufgaben von den Gemeinden auf das Amt und die umfangreiche Förderung im Rahmen des Projektes KitaPlus", so Polz weiter. Dieses Projekt beinhaltet neben einer umfangreichen Infrastrukturförderung auch die anteilige Kostenübernahme zusätzlicher Betreuungsstunden.