Die Zahl der Heranwachsenden mit Hörproblemen - neben Umweltbelastungen häufig auch durch eigene Hörgewohnheiten verursacht - steigt.
Kinder zwischen sechs und 14 Jahren sind aufgerufen, Bilder von Geräuschen und der Umwelt zu malen, die sie erleben: auf dem Spielplatz, in der Schule oder im Kinderzimmer, im Wald oder im Garten. Die kleinen Kunstwerke sollen im DIN-A4-Format bis zum 31. August beim Forum Besser Hören, Kennwort „Hör mal - mal mal!“ , Spadenteich 1, 20099 Hamburg eingesendet werden. (red/nd)