Die Party war angesichts der guten äußeren Bedingungen kurzerhand von Erlebnisbereich und Mineralforum in den Beach-Club verlegt worden. Die Bühne war inmitten der Sandflächen aufgebaut worden, „Blue Moon“ , die Torgauer Rockband, hatte ihre helle Freude daran, wie die Besucher auch, barfuß in die Saiten zu fassen. Und wann gibt es das schon im Wonnemar„ Vor und nach Mitternacht abtanzen und dazwischen im warmen Wasser des Sole- oder Thalassobeckens im Mineralforum oder im Erlebnisbereich die Seele baumeln lassen“
Das aufgestellte Strandmobiliar im Beachclub, die mit weißen Tüchern überspannten Pavillons und die Liegestühle boten für hiesige Regionen ungewohnte Partyatmosphäre. Dazu waren Palmen aufgestellt und effektvoll Petroleumlampen drapiert worden. Bis weit nach Mitternacht schwelgten die Besucher im Karibik-Fieber und viele zollten dem Wonnemar Lob: Tolle Atmosphäre, super gemacht! Ein Extralob erhielten aber auf jeden Fall die Barmixer am Cocktail-Stand von Bauer-Fruchtsaft. Die exotischen Drinks waren das I-Tüpfelchen der Party. Und natürlich das Feuerwerk um Mitternacht. Es sollte eigentlich schon am Eröffnungsabend vor einem Jahr gezündet werden - heftige Regenschauer verhinderten das damals.
Noch etwas war schön: das Wonnemar verbindet - Jüngere und Ältere nämlich, die sich alle wohl fühlten in ihrer Therme. Wäre am Abend der Sand dann nicht doch so kühl geworden - wetten, dass die Besucher fast noch bis zum Frühstücksbrötchen geblieben wären?
Schließlich hatten die Organisatoren der Geburtstagsfete am Samstag weit über 1000 Gäste gezählt. Bereits am Tage hatten sich über 600 Besucher bei einem bunten Geburtstagsprogramm, mit dem vor allem die Kinder und Familien angesprochen werden sollten, verwöhnen lassen. Dazu hatten die 51 Mitarbeiter das Bad ordentlich herausgeputzt. Mit großen goldenen Schleifen und vielen, meist per Hand gebastelten Schriftzügen bot das Wonnemar ein imposantes Bild.
Neben der im normalen Tagesablauf tätigen Belegschaft waren tagsüber fünf weitere Wonnemar-Angestellte sowie mehrere bestellte Fremdfirmen mit ihren Mitarbeitern mit der Ausrichtung der Geburtstagsfeier beschäftigt.