ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:27 Uhr

Sommerlicher Spaß
Kaiser, Gabalier und Dorfrocker zu Gast in Haida

Die Frauen der Sportgruppe II wurden zur Annamarie-Polka mit den Gästen herausgefordert.
Die Frauen der Sportgruppe II wurden zur Annamarie-Polka mit den Gästen herausgefordert. FOTO: Mirko Sattler
Haida. Eine eigene Playback-Show sorgt für hitzige Momente beim diesjährigen Dorf- und Kinderfest. Von Mirko Sattler

Traditionell im Juli geht es heiß her im zweitgrößten Ortsteil der Gemeinde Röderland. „Unser Sportverein wurde 1925 erstmals erwähnt. War unser Fest zu DDR-Zeiten eher ein Betriebssportfest, so ist es heute unser Dorf- und Kinderfest unter der Schirmherrschaft des Sportvereines“, sagte Olaf Brößgen, der Chef des 95 Mitglieder zählenden Sportvereines SV Diana Haida ist.

Mit einem jährlich wechselnden Motto wird jeweils von Donnerstag bis Sonntag ausgiebig gefeiert. In diesem Jahr heizte Haidas Playback-Show dem Festzelt trotz warmer Außentemperaturen zusätzlich ein. „Bei uns gab es schon die Rudi Carrell-Show und die Show ,Am laufenden Band’ – stets abgewandelt aus dem Fernsehen. 30 Mitglieder unter Vorsitz des Vorstandes organisieren das jährliche Sportevent.“, weiß der 59-jährige Vereinsvorsitzende.
Fast zwei Stunden dauerte die Playback Show. „Neun Programmpunkte haben wir innerhalb der Show. Den Anfang machten die Kinder“, so Christiane Ernst, die zusammen mit Frauenfußballtrainer Kai Wesner moderiert hat.
Die Kinder aus Haida und Umgebung brachten zum Beispiel das Fliederlied oder Party Rock zum Besten. Tosenden Applaus und laute Stimmungsrufe ernteten Justin, Phillip, Timo und Jason. Als „Dorfrocker“ verkleidet, interpretierten die vier Jungs das Lied „Ich bin ein Dorfkind und darauf bin ich stolz“ so, als würde es von ihnen selbst kommen.
Bei den Erwachsenen waren es die zwölf Frauen der Sportgruppe II, die für Stimmung sorgten. „Wir werden heute einen Holzschuhtanz vorführen“, sagte deren Leiterin Kerstin Walter vorab. Seit April immer montags nach der regulären Sportstunde trainierten die 45- bis 60-Jährigen. „Seit dem Bestehen unserer Truppe sind wir am Programm für das Fest beteiligt. Meistens ist es irgendein Tanz“, so Kerstin Walter weiter, die sich eine Anleitung dazu aus dem Internet besorgte und diese dann auf das Alter der Mitglieder der Sportgruppe zugeschnitten hat. Damit der Holzschuhtanz auch seine Wirkung zeigte, haben die Damen in holländischer Tracht und Holzschuhen getanzt. Das Publikum forderte am Ende noch eine Zugabe in Form der Annemarie-Polka.
Kreischen im Festzelt riefen Jörg Scholz aus Gröditz und die Tochter Fabien des Frauenfußballtrainers hervor. Sie performten auf der Bühne das Duo Roland Kaiser und Maite Kelly mit ihrem Hit „Warum hast du nicht Nein gesagt“. „Ich stand heute zum ersten Mal auf der Bühne. Normalerweise würde ich da nicht stehen. Doch drei Stunden vor der Veranstaltung fragte man mich, ob ich nicht diesen Part übernehmen könnte, da der eigentliche Interpret für diese Nummer erkrankt sei“, so der 42-jährige Gröditzer, der trotz seiner Premiere kein Lampenfieber hatte.
Neben Kaiser, Kelly und den Dorf­rockern schauten Trude Herr und Andreas Gabalier in Haida vorbei.