Eberhard Hoffmann, ein ehemals dort Internierter, begleitet die Mädchen und Jungen auf dem Weg und wird das Leid der Gefangenen damals und das vielfältige Leiden so vieler Menschen heute vor Augen führen.