| 18:20 Uhr

Hirschfeld
Jugendfastnacht in Hirschfeld verbindet

Es war eine tolle Party, das erste größere, rauschende Fest zu Beginndes neuen Jahres. Die Jugendfastnacht 2018 in Hirschfeld wurde natürlich auch wieder auf einem Foto festgehalten.
Es war eine tolle Party, das erste größere, rauschende Fest zu Beginndes neuen Jahres. Die Jugendfastnacht 2018 in Hirschfeld wurde natürlich auch wieder auf einem Foto festgehalten. FOTO: Wolfgang Kniese
Hirschfeld. Es war eine tolle Party. Es war das Fortführen alter Traditionen. Es war ein Muss für die Jugend. „Drei tolle Tage tanzen, trinken und lustig sein, bis dass der Morgen graute“, war das Motto der Jugendfastnacht in Hirschfeld. Von Wolfgang Kniese

Die traditionelle Hirschfelder Jugendfastnacht 2018 fand am vergangenen Wochenende statt: Von Nah und Fern waren die Teilnehmer gekommen. So konnten 28 Pärchen begrüßest werden. Sie feierten ausgelassen und tanzten drei Tage und drei Nächte im „Gasthof zum Hirsch“.

Am Freitag präsentierten sich, trotz klirrender Kälte, die Jugendlichen beim Umzug durch das Dorf. Begleitet wurden sie vom Spielmannszug und durch die Kameraden der Hirschfelder Feuerwehr. Zahlreiche Schaulustige beobachteten an den Straßenrändern das Geschehen.

Der Ballabend wurde mit Walzermelodien und einer Polonaise auf dem festlich geschmückten, Saal der Gaststätte eröffnet. Nach einigen Tanzrunden parodierten die Jugendlichen in eigens für die Jufa selbst geschriebenen Sketchen unter dem Thema „Die Nacht der Stars“. Die Jugendlichen und die Zuschauer hatten viel zu lachen.

Für zehn Jahre Teilnahme an der Jugendfastnacht wurde Torsten Haarig geehrt. Johanna Graf und Torsten Schreier waren die am weitesten angereisten Teilnehmer. Sie erhielten für die lange Anreise aus dem Erzgebirge einen Gutschein.

Die Nacht war viel zu kurz und so ging es Samstag 9 Uhr zum alljährlichen Zempern. Durch Spenden von heißen Getränken und Speisen der Bürger konnten die Jugendlichen der Kälte trotzen.

Am Abend war zum großen Faschingsball geladen worden. Johanna Graf wurde als Zemperkönigin geehrt.  Nach sieben Jahren Teilnahme an der Jugendfasnacht wurden Nancy Stange und Dominique Fritsche zur Misterin bzw. zum Mister Jufa 2018 gekürt.

Am Sonntag wurde ausgelassen getanzt und die gezemperten Naturalien gemeinsam verspeist. Viele ehemalige Jugendfastnachtsteilnehmer waren als Zuschauer gekommen. Das Highlight des Abends war eine Liveschaltung nach Australien zu den zurzeit dort lebenden, ehemaligen Jufateilnehmern.

„Es war mehr als nur Tanzen und Feiern, es ist das Miteinander, das verbindet“, so Ivonne Haase, die Organisatorin der Jugendfastnacht. Sie bedankte sich im Namen der Teilnehmer der Jufa 2018 bei allen, die mitgeholfen haben, das Fest zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.

Besonderer Dank galt auch allen Sponsoren, dem Heimatverein, dem Spielmannszug, den Kameraden der Feuerwehr sowie den Hirschfelder Bürgern für das Füllen der Zemperkasse.