| 02:40 Uhr

Jubiläum zeigt Bilder von Malschülern

Ararat Haydeyan.
Ararat Haydeyan. FOTO: Enzian
Saathain. Die Malkurse der Volkshochschule Elbe-Elster unter der Leitung von Ararat Haydeyan feiern in diesem Jahr 20-jähriges Bestehen. Das soll mit einer besonderen Gemeinschaftsausstellung ab dem 6. Juni gefeiert werden, in der Bilder von Kursteilnehmern gezeigt.

Bis Mittwoch, 22. April, können noch Werke im Atelier, Telefon 03533 488379, eingereicht werden. Die RUNDSCHAU hat mit Ararat Haydeyan über den Stand der Vorbereitungen gesprochen.

Wie viele Malschüler haben sich bislang angemeldet?
Bisher stehen etwa 50 Personen auf der Liste. Jeder hat zwei bis drei Bilder eingereicht. Ich hoffe, dass 70 bis 80 Teilnehmer zusammenkommen. In der ersten Phase wählen wir die Bilder aus, die für einen Katalog fotografiert werden.

Wie viele Malschüler haben Sie in 20 Jahren unterrichtet?
Das waren ungefähr 250 Teilnehmer.

Und wer sind die Künstler?
Das sind zum Großteil Hobbykünstler. Dabei machen sowohl junge Leute als auch über 90-Jährige mit. In den 20 Jahren gab es auch einige Erfolgsstorys. Einige ehemalige Schüler haben ein eigenes Atelier gegründet oder beschäftigen sich heute selbst mit Kursen. Manch einer hat sich der Kunst als Lebensart verschrieben.

Was für Kunstwerke werden in der Ausstellung zu sehen sein?
Es werden grundsätzlich Aquarelle gezeigt. Aber auch einige Öl- und Acrylmalereien sind dabei. Außerdem werden wir auch eine gemeinsame Wandgestaltung aufbauen. Das ist eine Kombination aus Bildern von bis zu 30 Teilnehmer zum Thema Masken. Am Ende soll daraus ein großes Ganzes entstehen.

Mit Ararat Haydeyan sprach

Anja Brautschek