ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:41 Uhr

„Jetzt werden die Ergebnisse der Konferenz ausgewertet“

Roland Neumann. Foto: Böttcher
Roland Neumann. Foto: Böttcher FOTO: Böttcher
„Bildungsregion Elbe-Elster – neue Herausforderungen und gemeinsame Verantwortung“ – das war das Thema der 8. Bildungskonferenz des Landkreises am Mittwoch. Diskutiert wurde unter anderem über kommunales Bildungsmanagement, Übergangsprozesse von der Kita in die Schule und von der Ausbildung in den Beruf. Die RUNDSCHAU befragte Roland Neumann, Dezernent für Bildung, Jugend, Kultur, Gesundheit und Soziales des Kreises, zu seinem Resümee.

Was ist das aus Ihrer Sicht das wichtigste Ergebnis der Bildungskonferenz?

Bei den unterschiedlichen Themen, die in den Workshops bearbeitet und diskutiert wurden, ist es schwierig, so unmittelbar nach der Konferenz das wichtigste Ergebnis herauszustellen. Ein erstes Fazit ist, dass die Bildungskonferenz mit den gewählten Themen aufgezeigt hat, dass wir einerseits auf dem richtigen Weg in Elbe-Elster sind, andererseits der Austausch und die Diskussion zeigen, wo noch Handlungsbedarfe bestehen.

Welche Resonanz haben Sie als zuständiger Dezernent des Landkreises gespürt?

Ich glaube, das Gesamtthema der Konferenz und auch die Workshop-Themen waren ansprechend und griffig und es sind die Themen, die uns im Landkreis bewegen und in den nächsten Jahren weiter beschäftigen werden.

Über welche Ergebnisse der Diskussionen in den einzelnen Arbeitsgruppen haben Sie sich besonders gefreut?

Die Ergebnisse der einzelnen Arbeitsgruppen werden in den nächsten Tagen aufgearbeitet und mit der Konferenzdokumentation zur Verfügung gestellt. Erst mit dieser Aufarbeitung werde auch ich einen Gesamtüberblick über alle Arbeitsgruppen erhalten, sodass ich dann klar einschätzen kann, was für unseren weiteren Weg besonders bedeutsam ist, beziehungsweise was mich besonders freut. In der von mir besuchten Arbeitsgruppe wurden mögliche Strukturen eines kommunalen Bildungsmanagements diskutiert. Aus dieser Diskussion habe ich wertvolle Anregungen für die weiteren Überlegungen mitgenommen.

Welche Aktivitäten werden im Ergebnis der Bildungskonferenz folgen?

Wie gesagt, geht es jetzt an die Aufarbeitung und Auswertung.

Was sind die wesentlichen Ergebnisse? Wie sind diese für den weiteren Weg zu priorisieren? Welche konkreten Aufträge für unser weiteres Handeln leiten sich ab? Dies gilt es in den nächsten Tagen und Wochen festzustellen, damit eine aus meiner Sicht gelungene Bildungskonferenz in erfolgreicher Umsetzungsarbeit mündet.

Steht das Thema der 9. Bildungskonferenz im kommenden Jahr schon fest?

Nein, das steht noch nicht fest. Aber ich bin fest überzeugt, dass es auch im nächsten Jahr eine gelungene Bildungskonferenz mit einem knackigen Thema geben wird und freue mich schon jetzt auf viele Teilnehmer, die mit ihren Gedanken unsere gemeinsame Bildungsarbeit im Landkreis bereichern.

Mit Roland Neumann

sprach Gabi Böttcher