Zehn Jahre lang war sie Frontfrau der legendären Band Oisin. Zusammen mit dem Flötenvirtuosen Brian O’Connor spielten sie als Folkgruppe sechs Alben ein und gaben weltweit mehr als 5000 Konzerte. Sie arbeitete mit Größen wie Paul Brady, Steve Coony und Paddy Glackin zusammen. Ihren Auftritt morgen sollten Fans irischer Musik also nicht verpassen, und wenn Geraldine MacGowan zwischendurch mal ihre Stimme ausruhen lässt, wird ein Feuerwerk irischer Instrumentals abgefeuert.