ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:17 Uhr

Bildung
Immer mehr wollen freiwillig lernen

Die Mitarbeiterinnen des GBZ freuen sich über die eintausendste Lernerin, Frau B. aus Elsterwerda (Mitte).
Die Mitarbeiterinnen des GBZ freuen sich über die eintausendste Lernerin, Frau B. aus Elsterwerda (Mitte). FOTO: GBZ / Landkreis EE
Elsterwerda. Grundbildungszentrum feierte vor wenigen Tagen die 1000. Gerne-Lernerin.

Vor wenigen Tagen haben die beiden Mitarbeiterinnen des Regionalen Grundbildungszentrums (GBZ) die eintausendste Lerner/in begrüßt. Um halb elf kam Frau B. aus Elsterwerda die Treppe hinauf und wunderte sich, dass sie noch fröhlicher als sonst in Empfang genommen wurde. Eigentlich wollte sie – wie sonst auch – ein bisschen Mathe üben. Doch die Überraschung war geglückt. Sabine Rau und Frau Teichmann vom GBZ hatten den alkoholfreien Sekt kaltgestellt und eine kleine Überraschung vorbereitet. Fix wurde ein Foto geschossen, der Sekt wurde schnell zur Nebensache, denn Frau B. war zum Lernen gekommen und holte sofort ihre Aufgaben heraus, zu denen sie noch ein paar Fragen hatte.

„Als ich gestern die Anzahl der Lerner in der Lernstube in unserer Statistik aktualisierte, war klar, dass am nächsten Öffnungstag die magische Eintausend erreicht werden würde“, freute sich Sabine Rau, Projektleiterin des GBZ. „Wir sind stolz auf diesen regen Zuspruch an Lernern! Seit das GBZ 2015 seine Arbeit aufgenommen hat, stieg die Anzahl derer, die freiwillig zum Lernen kommen, beständig an.“

In der „Lernstube“ wird nicht nur gebüffelt. Man kann sich austauschen, miteinander ins Gespräch kommen. Wie feiert ihr Weihnachten? Wollen wir Weihnachtskarten schreiben? Auch wird der Besuch der Leipziger Buchmesse für das kommende Jahr geplant oder einfach „nur“ die Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens in einfacher Sprache gelesen. „An manchen Tagen sind elf Lerner gleichzeitig in der Lernstube – da brummt es wie in einem Bienenstock! Aber wir freuen uns über jeden, der kommt! Sich zu überwinden, wieder das ehemals ungeliebte Lernen in Angriff zu nehmen, ist ein großer Schritt für jeden einzelnen, der viel Mut benötigt“, wissen die Mitarbeiterinnen.

Die „Lernstube“ des GBZ ist Dienstag und Donnerstag von 10 bis 16 Uhr im Grundbildungszentrum im Gärtnerhaus auf dem Gelände des Elsterschloss-Gymnasiums in Elsterwerda geöffnet. Jeden Mittwoch kann man von 8 bis 12 Uhr in der Regionalstelle der Kreisvolkshochschule (KVHS) in Herzberg, Anhalter Straße 7, lernen und jeden Freitag ist die „Lernstube“ in der Regionalstelle der KVHS in Finsterwalde, Tuchmacherstraße 22, von 8 bis 12 Uhr geöffnet. Das GBZ wird gefördert vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg sowie durch den Landkreis Elbe-Elster.

Wer die fleißigen Lerner als „Coach“ unterstützen möchte, ist immer gern gesehen. Wer Fragen und Anregungen hat oder einfach nur neugierig ist, die Mitarbeiterinnen des Grundbildungszentrums freuen sich auf jede Unterstützung! Zu erreichen sind sie unter Telefon 03533 62085-70 und -71 und unter grundbildungszentrum@lkee.de.

(pm/leh)