ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:45 Uhr

Im Naturparkhaus im ökologischen Jahr Fähigkeiten entfalten

Bad Liebenwerda. Wieder besteht ab September die Möglichkeit, im Naturparkhaus Bad Liebenwerda im Freiwilligen ökologischen Jahr aktiv zu werden, informiert die Koordinatorin des Fördervereins des Naturparks, Sandra Spletzer. Wie interessant und sogar öffentlich wirkungsvoll die Arbeit im Freiwilligen Ökologischen Jahr (FÖJ) hier sein könne, habe unter anderen der Absolvent des Jahres 2010/2011 Matthias Neumann aus Finsterwalde bewiesen. red/gb

"Er verblüffte nicht nur Kinder, sondern auch manchen Erwachsenen mit seinen Kenntnissen über die heimische Tier- und Pflanzenwelt und bot sogar geführte Schnorcheltouren und Tauchkurse in Gewässern im Elbe-Elster-Kreis an", erinnert sich Sandra Spletzer. Auch Matthias erinnere sich heute noch gern an seine Zeit im Naturparkhaus: "Das Tolle an dieser Arbeit war, dass ich die Chance hatte, mein volles Potenzial zu entfalten und alle meine Ideen einbringen konnte, egal wie verrückt sie am Anfang schienen", betont er.

Seit September 2012 absolviert nun Jasmin Gerlach aus Mühlberg ein Freiwilliges Ökologisches Jahr im Naturparkhaus. Jasmin arbeitet sehr gern bei Veranstaltungen im Besucherzentrum mit, aber auch im Gelände und hat sich nach Ende ihres freiwilligen Jahres auch zu einem Studium im Bereich Naturschutz entschieden. "Ich habe mich schon immer für die Natur und Tiere in meiner Umgebung interessiert," so die 20jährige Mühlbergerin, "aber erst das FÖJ im Naturpark hat mir gezeigt, wie ich diese Begeisterung beruflich umsetzen kann. Es gab sehr viele Möglichkeiten, mich einzubringen. Nun studiere ich ab Herbst 2013 Landschaftsplanung und Naturschutz."

Jasmins Stelle ist wieder frei und neu zu besetzen. Eigene kreative Projekte können vorgeschlagen und umgesetzt werden. Wer zwischen 16 und 26 Jahren alt ist und sich interessiert, sollte sich schnell melden.

Kontakt: Tel. 035341 471594, info@naturpark-nlh.de."