Ein weit gereister Gast wird am Sonnabend im Gemeindezentrum der Kurstadt die Herbstsynode des Kirchenkreises Bad Liebenwerda besuchen. Zudem werden wichtige Beschlüsse gefasst.

Die Synode ist das oberste Gremium der Evangelischen Christen im Kirchenkreis. Sie wird sich mit dem Thema „Verantwortung“ beschäftigen. Zum einen geht es um die politisch-gesellschaftliche Verantwortung, die Kirchengemeinden der Region in der Zeit der friedlichen Revolution 1989/90 wahrgenommen haben. Es wird Rückschau auf die Ereignisse gehalten und es werden Gemeinden und kirchliche Akteure gewürdigt.

Die Synodalen möchten aber auch ihre Verantwortung für eine zukünftige Welt diskutieren und konkrete Absprachen erarbeiten, wie der Kirchenkreis ökologischer werden kann.

Außerdem kann die Synode einen besonderen Gast begrüßen. Bischof John Henderson kommt aus Australien. Er leitet dort die Lutherische Kirche Australiens (LCA). Der Bischof besucht Bad Liebenwerda, weil dort am 20. Juli 1797 Gotthard Daniel Fritzsche, der Mitgründer der LCA, geboren wurde. Fritzsche studierte in Breslau bei Johann Gottfried Scheibel, der ihn auch ordinierte. Scheibel wiederum spielte eine entscheidende Rolle bei der Gründung der Evangelisch-Lutherischen Missionsgesellschaft zu Dresden 1836, der Vorläuferin der Leipziger Mission.

Der Bad Liebenwerdaer Pfarrer Torben Linke hat bereits das Taufregister mit dem entsprechenden Eintrag über Gotthard Daniel Fritzsche herausgesucht, um es Bischof Henderson zu zeigen. Dieser wird auf der Synode ein Grußwort sprechen.

Die Lutherische Kirche Australiens wurde 1838 von deutschen Auswanderern aus Preußen gegründet, die ihr Land aufgrund religiöser Unterdrückung selbstbestimmt verließen. Die Lutherische Kirche Australiens, so informiert der Kirchenkreis Bad Liebenwerda weiter, stehe beispielhaft für religiöse Minderheiten, die Verantwortung für ihren Glauben übernommen haben.

Am Vormittag des 9. November stehen für den Bischof auch ein Stadtrundgang und ein Treffen mit dem örtlichen Heimatverein auf dem Programm.

Info: Während der Kreissynode am Sonnabend in Bad Liebenwerda werden auch Beschlüsse gefasst. Diese betreffen unter anderem Pfarrstellen und den Zweckverband Weltladen. Auch der Haushalt 2020 wird diskutiert.