Doch wieviel betrifft das von den ermittelten etwa 20 Fahrgästen pro Tag?

Die Forderung nach Aufzügen ist also die eine Seite. Und auch die andere liegt auf der Hand: Angesichts so mancher infrastruktureller Defizite, die eine weitaus größere Anzahl von Menschen hinnehmen müssen, glaube ich, dass (Steuer-)Geldausgeben hier richtig abgewogen wurde.

Frank.Claus@lr-online.de