ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:05 Uhr

Die Saison kann beginnen
Hohe Wasserqualität in den Elbe-Elster-Badeseen

 Vor dem Start in die neue Badesaison sind überall in Deutschland zunächst Wasserproben genommen und analysiert worden. In Elbe-Elster betraf dies sechs ausgewiesene Badeseen. Im Südwesten des Landes Brandenburg stimmt die Wasserqualität.
Vor dem Start in die neue Badesaison sind überall in Deutschland zunächst Wasserproben genommen und analysiert worden. In Elbe-Elster betraf dies sechs ausgewiesene Badeseen. Im Südwesten des Landes Brandenburg stimmt die Wasserqualität. FOTO: dpa / Julian Stratenschulte
Herzberg. Nur ganz Mutige haben bereits in einem See gebadet oder stürzen sich zum offiziellen Start der Badesaison 2019 am Mittwoch auch im Landkreis Elbe-Elster in die kühlen Fluten.

Hinsichtlich der Hygiene steht dem jedenfalls nichts entgegen. Denn die Wasserqualität in den sechs ausgewiesenen Badeseen ist nach Angaben des Gesundheitsamtes wieder bestens. Das hätten die in der vorigen Woche untersuchten Wasserproben im Waldbad Zeischa, im Grünewalder Lauch (Strandbereich Gorden), im Badesee „Kiebitz“ bei Falkenberg, im Badesee „Air force Beach“ bei Brandis sowie in den Badeseen Rückersdorf und Bad Erna bei Schönborn ergeben. Um den Körbaer See kümmert sich wegen der Grenzlage das Gesundheitsamt Teltow-Fläming. Ab sofort und bis zum Ende der Badesaison am 15. September werden die genannten Gewässer durch die Behörde alle 14 Tage in Augenschein genommen. Zusätzlich werden monatlich Wasserproben genommen.

(mf)