Bauarbeiten im Kurpark in Bad Liebenwerda aus ganz unterschiedlichem Grund: Während in einem Fall Straßendurchörterungen stattgefunden haben, um ein neues Starkstromkabel zu verlegen, sind an anderen Stellen Probebohrungen durchgeführt worden. Im ersten Fall werden die Voraussetzungen geschaffen, um eine Trafostation, die jetzt auf privatem Grundstück steht, in den öffentlichen Raum versetzen zu können.

Die Bohrungen dienen indes Baugrunduntersuchungen für geplante Hochwasserschutzmaßnahmen. Die sind im Kurbereich Bad Liebenwerda zwischen der Elsterbrücke in der Bahnhofstraße und dem Wehr besonders sensibel.