Nach trockenen Zeiten haben Regen, Wärme und Nährstoffeinträge im Vorjahr überall im Landkreis Elbe-Elster für schnell zuwachsende Flüsse und Gräben gesorgt. Die wichtigsten Fließgewässer mussten nach Angaben des Gewässerverbandes „Kleine Elster-Pulsnitz“ bist zu viermal gemäht werden...