| 00:00 Uhr

Hochkarätige Unterstützung für Kurstadt-Singkreis

Bad Liebenwerda.. Seit nunmehr zwölf Jahren geht der Kurstadt-Singkreis einmal monatlich in die Fontana-Klinik Bad Liebenwerda, um für die Patienten und gemeinsam mit ihnen zu singen. Einen besonderen Liederabend erlebten Chormitglieder und Kurpatienten Ende November. Klaus Rymer

Die in der Klinikeinrichtung weilende Berliner Geigenvirtuosin Sieglinde Essaadi hatte ihre Violine nach Bad Liebenwerda mitgebracht und gestaltete spontan diesen Abend zusammen mit dem Liebenwerdaer Chorverein.
Am Klavier wurde sie von Thomas Becher aus Coburg begleitet. Bereits mit vierzehn Jahren bestand Sieglinde Essaadi die Aufnahmeprüfung am renommierten Julius-Stern-Institut und wurde Jungstudentin an der Hochschule der Künste in Berlin. Nach dem Abitur studierte sie bis zum Abschluss 1992 an dieser Hochschule.
Sie war Schülerin von Professor Marianne Boettcher, Professor Werner Heutling und Amadeus Heutling. Solistische und kammermusikalische Auftritte sowie Orchestertätigkeit im Theater des Westens, im Symphonischen Orchester Berlin und im Berliner Kammerorchester sind einige wichtige Stationen ihrer bisherigen künstlerischen Arbeit.
Intensive Unterrichtstätigkeit leistet sie als Geigendozentin an der Berliner Musikschule Steglitz-Zehlendorf. Das gemeinsame Musizieren hat allen sehr viel Freude bereitet, so dass dieser Abend, im wahrsten Sinne des Wortes, noch lange nachklingen wird.
Ein bemerkenswerter Höhepunkt für den Kurstadt-Singkreis Bad Liebenwerda. Schön, dass Sangesfreund Lothar Körtge diesen Kontakt herstellte.