ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:37 Uhr

Hochdruck-Schlauchroller sorgt für blitzblanke Feuerwehrfahrzeuge

HGB-Geschäftsführer Martin Ehring, Mitarbeiterin Sara Dietrich und der stellvertretende Ortswehrführer Martin Neumann (r.) begutachten den neuen Hochdruck-Schlauchroller in der Waschgarage der Kurstadt-Wehr.
HGB-Geschäftsführer Martin Ehring, Mitarbeiterin Sara Dietrich und der stellvertretende Ortswehrführer Martin Neumann (r.) begutachten den neuen Hochdruck-Schlauchroller in der Waschgarage der Kurstadt-Wehr. FOTO: Stadt/Karsten Bär
Bad Liebenwerda. Pünktlich im Advent darf sich die Freiwillige Feuerwehr Bad Liebenwerda über eine Spende der städtischen Haus- und Grundbesitzgesellschaft Bad Liebenwerda mbH (HGB) freuen. HGB-Geschäftsführer Martin Ehring und Mitarbeiterin Sara Dietrich übergaben einen neuen automatischen Hochdruck-Schlauchroller für die Waschgarage des Feuerwehrgerätehauses im Baumschulenweg. red/pos

Mit dem neuen Gerät wird die Pflege und Reinigung der Einsatzfahrzeuge einfacher. Und dies nicht nur für die Fahrzeuge der Bad Liebenwerdaer Wehr, sondern auch für die der Ortswehren, die zum Reinigen der Fahrzeuge ebenfalls die Waschgarage in Bad Liebenwerda nutzen können. Seitens der HGB ist die Spende ein Dankeschön für die ehrenamtliche Arbeit der freiwilligen Feuerwehren.

Ein Dankeschön haben aus Sicht der Kurstadt-Feuerwehr aber auch die Anwohner von Südring und Hag verdient, die während der Brandnacht am 5. Dezember spontan Heißgetränke für die Kameraden bereitstellten. Nicht zu vergessen die Mitarbeiterinnen des Ordnungsamtes, die für die Essensversorgung während des siebenstündigen Einsatzes sorgten.