ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:35 Uhr

Hirschfelder Schützen belegen vordere Plätze

Bei den Deutschen Meisterschaften der Bogenschützen in Chemnitz waren Michael Sachse (v.l.), Eric Sachse und Madeleine Schumacher aus Hirschfelde erfolgreich. Foto: privat
Bei den Deutschen Meisterschaften der Bogenschützen in Chemnitz waren Michael Sachse (v.l.), Eric Sachse und Madeleine Schumacher aus Hirschfelde erfolgreich. Foto: privat FOTO: privat
Konzert in Frankenaist Werbung für das Dorf Gottfried Alpermann schreibt zum Konzert des Monats August 2011 in der Pantaleonskirche in Frankena: Die Frankenaer Pantaleonskirche war am vergangenen Sonntag wieder einmal Anziehungspunkt für viele. Mehr als 60 Interessierte folgten der Einladung zu einem Konzert für Saxophon, Flöte und Orgel.

Die Ausführenden waren der bekannte frühere Cottbuser Kantor und Komponist Lothar Graap an der Orgel und der junge Flötist und Saxophonist Hanno Hansche. Alle, die kamen, haben es nicht bereut, denn das abwechslungsreiche Programm mit Werken alter Meister und einigen Kompositionen von Lothar Graap hielt die Hörer in Atem. Als dann nach dem letzten Ton der bis dahin aufgesparte Beifall nicht enden wollte, spielten die beiden Künstler noch zwei Flötenstücke aus dem Programm, wobei die Berceuse (Französisch: Wiegenlied) von Gabriel Faure nicht fehlen durfte. Das Konzert wurde dankenswerterweise als Konzert des Monats August 2011 von der Sparkassenstiftung Zukunft Elbe-Elster-Land gefördert. Es erwies sich als eine echte Werbung für das Dorf Frankena und seine wunderschöne Kirche mit der beeindruckenden Orgel.

Mühlberg an der Elbeist eine Reise wert

Anke Pulz, Leiterin der Tagesstätte der Tätigen Gemeinschaft in Bad Liebenwerda, schreibt über einen Ausflug nach Mühlberg an der Elbe:Es gibt in diesem Sommer auch sonnige Tage. An einem solchen Tag machten wir uns auf eine Reise, um die Stadtgeschichte des südlichen Brandenburgs kennenzulernen. Wir, das sind Besucher der Tagesstätte des Vereins Tätige Gemeinschaft aus Bad Liebenwerda. Unser Ziel war Mühlberg an der Elbe. Im Stadtmuseum begann unser Tagesprogramm. Unser Gästeführer Günter Jahn gab uns lebhaft, gewürzt mit vielen Anekdoten, einen Einblick in die Geschichte des Klosters und die Stadtgeschichte. Gespannt waren wir auf die Klosteranlage. Die Klosterkirche ist einfach wunderschön. Die Um- und Ausbauarbeiten auf dem Gelände zu einem Haus der Begegnung und Stille haben uns beeindruckt und neugierig gemacht. Ein Picknick an der Elbe, vom Hamburger Hof liebevoll vorbereitet, ließ uns im Schatten der Elbbrücke verweilen. Wir haben viel gesehen und viele Eindrücke sammeln können. Unser Fazit: Wir kommen wieder, denn das Schöne liegt so nahe.

Hirschfelder Schützen belegen vordere Plätze

Michael Sachse schreibt überdie Deutsche Meisterschaft der Bogenschützen in Chemnitz:Etwa 450 Teilnehmer gingen am vergangenen Wochenende rund um die Burg Rabenstein auf zwei sechs Kilometer langen Parcours mit je 28 Stationen an den Start. Unterteilt nach Alters- und Bogenklassen schossen die Bogenschützen ihre Pfeile in die Körper der stummen und reglos stehenden Schaumstofftiere wie Wisente, Hirsche und Antilopen. Das macht eben doch mehr Spaß als das Schießen auf Scheiben. Der Umgang mit diesen mittelalterlichen Waffen begeistert uns. Organisiert sind wir im Verein der Hirschfelder Blide. Stolz sind wir auf die erzielten Ergebnisse in Chemnitz. So erreichte Eric Sachse den dritten Platz in der Altersgruppe der unter Zwölfjährigen. Madeleine Schumacher belegte den vierten Platz (Damen – Langbogen) und Michael Sachse den zwölften Platz (Herren – Langbogen). Hier noch ein Veranstaltungstipp: Am ersten Septemberwochenende veranstaltet unser Verein das 6. Herbstwerfen auf dem Vereinsgelände am Horstberg. Mittelalterliche Krieger zeigen beispielsweise, wie mit der großen Steinschleuder eine Burg zerstört wird. Für Speis und Trank ist gesorgt. Kinderblide, Axtwerfen und Bogenschießen für jedermann sorgen für Unterhaltung. Los geht es am Samstag, 3. September, um 17 Uhr und am Sonntag, 4. September, um 11 Uhr.