Eigentlich wollten die Sportler mit ihren vielen Helfern und Sponsoren zwischen 4000 und 5000 Euro bei der Hilfsaktion einspielen. Mit diesem Geld sollten dann einheitliche Feuerwehr-Winterjacken für die fast 50 Kinder und Jugendlichen gekauft werden. Jetzt muss weiter Geld gesammelt werden. Nach Auskunft von Football-Marketingchef Robert Nähring waren leider nur 285 Besucher gekommen. Mit etwa 1000 war angesichts des guten Programms gerechnet worden. Dafür ließen sich immerhin 46 Besucher für die Knochenmarkspenderdatei registrieren. Mit der Bestellung der Jacken wartet die Feuerwehr so lange, bis das Geld zusammen ist, sagt Jugendwart Marco Lehmann. In diesen Winter wird es nichts. Wer spenden möchte: Sparkasse Elbe-Elster, IBAN: DE47 180 5100 0342 0156 617. Stichwort: Jugendfeuerwehr.