Händler in der Berliner Straße hatten kritisiert, dass in der Vergangenheit zu oft der direkte Marktbereich im Fokus stand, während angrenzende Geschäfte bei der Programmgestaltung vernachlässigt worden seien.