Die überhöhte Geschwindigkeit eines Kleinwagens gibt die Polizei als Ursache für einen Unfall am Mittwochmorgen gegen 9 Uhr auf der Ladestraße in Bad Liebenwerda an. Der Pkw war in den Gegenverkehr geraten und dort frontal mit einem Linienbus kollidiert. Menschen wurden dabei nicht verletzt, das Auto war jedoch ein Fall für den Abschleppdienst. Polizeisprecher Maik Kettlitz gibt den Schaden mit mindestens 8000 Euro an. Die Unfallaufnahme dauert bis in die Nachmittagstunden an.