| 02:39 Uhr

Hartmut Adler hatte den Mond im Visier

FOTO: Hartmut Adler
Krauschütz. RUNDSCHAU-Leser Hartmut Adler hat sie eingefangen: die partielle Mondfinsternis am Montagabend vor einer Woche. Aufgenommen wurden die Bilder auf der Merzdorfer Straße in Krauschütz nahe der Pulsnitzbrücke.

"Gegen 20.30 Uhr war der Mond zu sehen und nach etwa 50 Minuten verließ der Schatten der Erde unseren Himmelsbegleiter. Temperatur und Wetter waren optimal und die Schradenmücken waren auch glücklich über das unerwartete Abendbrot", so der Kotschkaer.