Jeweils um 18 Uhr führen die Mitglieder die Tragödie „Frühlings Erwachen“ von Frank Wedekind auf. Sie wählten einen Autor, der ihrer Ansicht nach die bürgerlich bornierten Moralvorstellungen als persönlichkeitsdeformierend attackiert. Ein Schuljahr lang probte der Kurs des 13. Jahrgangs des Elsterschloss-Gymnasiums an diesem Stück und will damit der im Echtermeyer-Gymnasium gelegten Tradition Rechnung tragen. Der Kurs garantiere für eine interessante und moderne Aufführung, laden die Gymnasiasten ein. (red/pos)