Besser kann die Woche nicht starten: Mit einem kleinen Ständchen haben die Kinder des Kraupaer Kindergartens, deren Erzieher und die Anwohner der Waldstraße Gerlinde Schiffner zum 80. Geburtstag gratuliert. Organisiert hat die öffentliche Geburtstagsfeier die Vorsitzende des Bürgervereins Kraupa, Katja Gehre (54). „Sie ist die gute Seele in unserer Waldstraße“, meint Katja Gehre. „Eigentlich ist sie sogar die gute Seele von ganz Kraupa“, fügt Ehemann Thomas Gehre (58) hinzu. Gerlinde Schiffner ist die direkte Nachbarin. „Sie hat sich zu einem Kraupaer Urgestein entwickelt und unterhält mit ihrer freundlichen Art zu allen Einwohnern des Ortes ein freundschaftliches Verhältnis“, meint Thomas Gehre.

Seit 1970 in Kraupa

Die aus Hohenleipisch stammende Gerlinde ist 1970 nach Kraupa gezogen. Nahezu alle Einwohner kennen sie noch in ihrer Funktion als Köchin in Kindergarten und Krippe, wo sie pro Jahr ca. 60 Kinder versorgt hat. Für viele Kinder war das leckere Essen von Gerlinde das Maß aller Dinge, das viele Muttis zu Hause erst einmal erreichen mussten, meint Katja Gehre.
Wegen Corona musste die große Feier des runden Geburtstages bei Gerlinde Schiffner ausfallen. Auch beim Bürgerverein konnten Osterfeuer, Kindertag, das Sportfest und die traditionellen Kremserfahrten für die Senioren nicht veranstaltet werden. Derzeit wird langfristig über einen ersten kleinen Weihnachtsmarkt unterm Glockenturm nachgedacht. Die große Leidenschaft von Gerlinde Schiffner ist die Arbeit im eigenen Garten, in dem sie zum Teil exotische Pflanzen betreut.