ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:45 Uhr

Gut sechs Quadratmeter große Stadtwappen aus Dahlien

Elsterwerda. Das ist ja an sich nichts besonders: zwei 2,50 mal 2,50 Meter große Stadtwappen von Elsterwerda und der nordrhein-westfälischen Partnerstadt Vreden. Aber die, die für die Agrar- und Erzeugermesse Agreda hergestellt werden, bestehen zu einhundert Prozent aus farbenprächtigen Dahlien und werden erst in Elsterwerda von geschickten Händen gebunden. Frank Claus

Der Dahlienverein aus dem niederländischen Rekken, unweit von Vreden gelegen, entsendet fünf Fachleute, die in Elsterwerda gemeinsam mit Blumenfans in einer 48-Stunden-Aktion in einer Halle des Blumenhandels Kreutz die Schmuckstücke gestalten wollen. Bürgermeister Dieter Herrchen: "Wir werden rechtzeitig Interessierte zum Mithelfen aufrufen." Die Wappen sollen zur Eröffnung der Agreda im Foyer des Elster-Centers zu bewundern sein.

Der im Center ansässige Rewe-Markt will sich zudem aktiver in die Leistungsschau einbringen. In diesem Jahr wird ein Regionalfenster mit Produkten, die in der Region erzeugt werden, gestaltet. Neben "Lecker Lausitz" in Cottbus ist die Agreda, die am 17. und 18. September stattfindet, die größte Erzeuger- und Landwirtschaftsschau in Südbrandenburg. Für Aussteller rund um Landwirtschaft, Handwerk, Haus, Hof und Garten sind noch einige Plätze frei: Tel. 03533 650.