Diesen Trend konnten sie bisher nicht fortsetzen, denn vier Niederlagen aus fünf Spielen werfen sie auf den nicht erwarteten 13. Tabellenplatz zurück. Dass sie aber auch unberechenbar sind, beweist der 3:1-Sieg auswärts beim SV Dissenchen.
Gegen die meist auf Konter spielenden Spremberger sollten die Großthiemiger also auf der Hut sein und versuchen, ein möglichst schnelles Tor zu erzielen, um mehr Räume und Sicherheit zu bekommen. Des Weiteren möchten sich die Platzbesitzer auch noch für die „Klatsche“ aus dem letzten Rückrundenauftakt revanchieren, wo man mit 7:1 beim SC unterlag.
Sollten die Großthiemiger an die Leistung von Senftenberg anknüpfen können, scheint dieses Vorhaben im Bereich des Möglichen zu liegen - zumal man sich bei einem Erfolg von den unteren Plätzen etwas absetzen könnte.
Anstoß: Sonnabend, 15 Uhr.