Um kurz vor 19 Uhr wurden die Feuerwehren in und um Elsterwerda alarmiert, weil in der Großhainer Straße ein Dachstuhl brannte. Als die zwölf Fahrzeuge und 50 Kameraden kurze Zeit später eintrafen, schlugen nach Angaben der Leitstelle Lausitz schon Flammen aus dem Dach des leerstehenden etwa 20x25 Meter großen einstöckige Gebäudetraktes des ehemaligen VEB Kohlenhandel. Bei den um 20 Uhr nach wie vor andauernden Löscharbeiten war unter anderem auch eine Drehleiter im Einsatz. Menschen wurden nach Angaben der Leitstelle Lausitz beim Brand keine verletzt.

Da das unbewohnte Gebäude nicht grundlos in Brand geraten sein kann, mussten Personen in dem verwinkelten und zugewachsenen Objekt vermutet werden. Für die Feuerwehrleute erschwerend kam hinzu, dass auf dem verwilderten Gelände der Zugang zur Brandstelle erst mit Kettensägen freigeschnitten werden musste. Daneben galt es auf im Boden befindliche ungesicherte Schächte zu achten.