Der 40-Jährige war nach Darstellung von Polizeisprecherin Ilka Rosenkranz vom Polizeipräsidium Dresden auf einem Fußweg am Grödel-Elsterwerdaer Floßkanal unterwegs, als in Höhe einer Gartensparte plötzlich ein Mann aus einem Gebüsch sprang und ihn packte. Der Unbekannte habe in gebrochenem Deutsch nach Zigaretten gefragt und anschließend unvermittelt mit einem Messer auf den 40-Jährigen eingestochen. Dieser erlitt schwere Verletzungen. Zum Gesundheitszustand wollte die Polizeisprecherin keine Auskunft geben. "Das tun wir generell nicht."

Der Angreifer sei unerkannt geflüchtet.. Er sei etwa 1,80 Meter groß, von schlanker Gestalt und trug dunkle Kleidung sowie eine dunkle Mütze.