ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:51 Uhr

Saxdorf
Glutnester wieder aufgeflammt

Aus bisher ungeklärter Ursache kam es am Montag zu einem Brand auf einer Fläche von mehreren Hektar in einem Waldgebiet bei Saxdorf.
Aus bisher ungeklärter Ursache kam es am Montag zu einem Brand auf einer Fläche von mehreren Hektar in einem Waldgebiet bei Saxdorf. FOTO: Feuerwehr
Saxdorf. Gegen 23 Uhr war in der Nacht zum Dienstag der Einsatz der Feuerwehren beim Brand  zwischen Saxdorf und Lausitz  beendet. Doch am Dienstagnachmittag mussten die Feuerwehrleute wieder anrücken.

Gebrannt hatten hier am Montag vier Hektar Wald und ein­einhalb Hektar Feld und Ödland. Laut Leitstelle Lausitz waren insgesamt 157 Feuerwehrleute  im Einsatz. Für die Nacht zu Dienstag und am Dienstag wurden Brandwachen eingerichtet. Die Überwachung hat die Feuerwehr Uebigau übernommen, so die Leitstelle. Gegen 15 Uhr mussten die Wehren Uebigau, Saxdorf, Langennaundorf, Wildgrube und Prestewitz erneut alarmiert werden. Wie Uebigaus Stadtbrandmeister Marco Hollmig auf Nachfrage erklärte, hatte die Sonne das Löschwasser weggetrocknet, so dass Glutnester an einigen Stellen wieder aufgeflammt waren und erneut bekämpft werden mussten.

Wie die Polizei informierte, lagen am Dienstagnachmittag zur Höhe der entstandenen Schäden noch keine Informationen vor. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an, so die Polizei.

(ru)