ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:41 Uhr

Geologische Zeitreise im Entstehen

Spaziergänger können die Orte Maasdorf und Prestewitz seit Kurzem auch über eine Überquerungshilfe über die Kleine Elster erreichen.
Spaziergänger können die Orte Maasdorf und Prestewitz seit Kurzem auch über eine Überquerungshilfe über die Kleine Elster erreichen. FOTO: vrs
Maasdorf/Prestewitz. Ein Schloss, der Elbe-Elster-Kreis im Miniformat, mehrere Millionen Jahre Geologie, Welten verbindende Brücken, drei Gastwirtschaften, ein funktionierender Jugendklub und ein Heiliger Hain – schweres Geschütz hatte Maasdorfs Ortsbürgermeister Eckhard Lehmann aufgefahren und dabei mit Prestewitz und dessen Ortsbürgermeister Olaf Keilhauer sowie dem Denkmalpfleger des Landkreises Gerd Günther eine zweite Gemeinde in das Rennen um den Naturparkgemeinde-Titel zur Seite. Das Maasdorfer Parkschlösschen, die Keilerschenke, das Landhaus Bolde, die "Regionale Speisekarte" mit Wild aus der Region und selbst gebackenem Kuchen sowie Übernachtungsmöglichkeiten wurden den Gästen präsentiert. vrs

Die Jury erfuhr, dass in den nächsten zwei Jahren unmittelbar am Miniaturenpark eine geologische Zeitreise möglich werden soll, in der die Besucher in die Geologie der Region mehrere Millionen Jahre zurückgeführt werden können. Diplom-Designer Uwe Schaffranietz erklärte das bereits begonnene Projekt. Kernthema sei die Entstehung der für unsere Region bedeutenden Braunkohle.

An der Kleinen Elster erlebten die Gäste Ergebnisse der Renaturierung. Der nach 1900 von Georg von Zimmermann geschaffene Heilige Hain wurde mit einem Wegenetz, Sitzmöglichkeiten und Infotafeln ausgestattet.