ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:38 Uhr

Gemeindezentrum der Kurstadt wird zweimal zum Kino

So wird für die Ökofilmtour geworben.
So wird für die Ökofilmtour geworben. FOTO: PR
Bad Liebenwerda. Es ist wieder so weit: Zum 12. Mal läuft zwischen Mitte Januar und Mitte April in Brandenburg die Ökofilmtour. Auch in Bad Liebenwerda heißt es wieder an zwei Filmabenden "Ökofilm ab!". Beide Aufführungen finden im Gemeindezentrum der Evangelischen Kirchengemeinde im Südring 15 statt. red/SvD

Wie Sandra Spletzer vom Naturparkhaus Bad Liebenwerda mitteilt, wird zum ersten Themenabend "Frachtschifffahrt" am Dienstag, 7. Februar, 19 Uhr, der Film "Seeblind - Der wahre Preis der Frachtschifffahrt" gezeigt. In dem Dokumentarfilm setzt sich Filmemacher Denis Delestrac mit den versteckten Kosten der Frachtschifffahrt auseinander. Etwa 90 Prozent aller heute in der westlichen Welt konsumierten Produkte kommen aus Übersee. Und dennoch sind sie billiger als Produkte, die hierzulande hergestellt werden. Die Frage ist: Wer zahlt den Preis? Umweltschäden durch Abgase und Havarien, Lohndumping bei den Seeleuten und Steuerflucht durch das System der Billigflag-gen sind Effekte des hohen Frachtaufkommens zur See. Die Frachtschiffindustrie liegt in den Händen weniger Magnaten. Mit seiner Recherche deckt der Dokumentarfilm in 85 Minuten die Mechanismen und Gefahren der Frachtschifffahrt auf - eine quasi unsichtbare Industrie, die eine Schlüsselrolle in der globalen Wirtschaft und in der Umwelt einnimmt.

Am Dienstag, 28. Februar, wird um 19 Uhr der Dokumentarfilm "Zugvögel" gezeigt. Im Anschluss wird der Ornithologe und Leiter der Vogelschutzwarte in Brandenburg Torsten Langgemach über die Entwicklung von Zugvögeln in Brandenburg berichten.

Für beide Filme ist der Eintritt frei, Spenden erwünscht.

Infos bei Sandra Spletzer, Telefon 035341 471594, oder info@naturpark-nlh.de.

www.oekofilmtour.de