ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:19 Uhr

Investitionen
Gefilterte Luft für das Grundschulzenrum

Bad Liebenwerda. Die Stadtverordneten haben es sich nicht leicht gemacht und mehrfach abgewogen: Am Mittwoch, 15. November, soll in einer Sonderstadtverordnetenversammlung ab 19 Uhr im Rathaus die Entscheidung fallen, ob in der Grundschule Robert Reiss in Bad Liebenwerda eine Lüftungsanlage für 438.000 Euro, finanziert zu je einem Drittel von Bund, Land und Stadt,  eingebaut wird. Nach nochmals eingeholten Unterlagen zum Projekt und zu den Kosten scheinen die Chancen groß, dass die Abgeordneten den mehr als 400 Schülern künftig ein annähernd gleichbleibendes Raumklima gewähren wollen. Der Einbau von Akustikdecken war bereits beschlossen worden.

Die Stadtverordneten haben es sich nicht leicht gemacht und mehrfach abgewogen: Am Mittwoch, 15. November, soll in einer Sonderstadtverordnetenversammlung ab 19 Uhr im Rathaus die Entscheidung fallen, ob in der Grundschule Robert Reiss in Bad Liebenwerda eine Lüftungsanlage für 438.000 Euro, finanziert zu je einem Drittel von Bund, Land und Stadt,  eingebaut wird. Nach nochmals eingeholten Unterlagen zum Projekt und zu den Kosten scheinen die Chancen groß, dass die Abgeordneten den mehr als 400 Schülern künftig ein annähernd gleichbleibendes Raumklima gewähren wollen. Der Einbau von Akustikdecken war bereits beschlossen worden.

Die Abgeordneten werden vermutlich auch zustimmen, dass 127 000, vom Land zur Verfügung gestellte Euro, für „Beratungs- und Unterstützungsleistungen zur Einrichtung einer IT-Stelle Kurstadtregion Elbe-Elster“ ausgegeben werden. Bereits um 17 Uhr tagt am gleichen Tag der Hauptausschuss und wird sich zu den Umbauarbeiten an beiden Schrankenanlagen der Stadt und zur künftigen Sportförderung verständigen.