Sirenen im Stadtgebiet Falkenberg und auch im Stadtgebiet Elsterwerda, wo Teile der Gefahrstoffeinheit Elbe-Elster stationiert sind. Auch in anderen Orten des Landkreises - die Gefahrstoffeinheit ist in verschiedenen Wehren angesiedelt, geht die Sirene oder ruft der „Pieper“. Auf dem Bahnhof Falkenberg ist es zu einer gefährlichen Situation gekommen. Das Szenario: Bei einem mit Gefahrgut befülltem Waggon ist eine gefährliche Temperaturerhöhung festgestellt worden. Der Zug stoppt an relativ schwer zugänglicher Stelle. Die Kameraden müssen über teils weite Wege eine Wasserversorgung herstellen. Die Gefahrstoffeinheit hat Bereitschaft herzustellen. Am Ende wird ein Leck am Waggon abgedichtet.

Der Übungseinsatz dauert bis in die Abendstunden.