ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:39 Uhr

Hemmungslose Liebe, Verwirrungen und Zauberei
Ganz viel Gefühl in nur einer Sommernacht

Elsterwerda. Am Freitag um 19 Uhr verwandelt sich der Schlossgarten des Elsterschloss-Gymnasiums an der Freitreppe in das antike Athen – mit einem angrenzenden magischen Zauberwald.

Der Schlossgarten an der Freitreppe des Elsterschloss-Gymnasiums verwandelt sich am Freitag, 28. September, in das antike Athen, teilt Lehrerin Barbara Nicklisch mit. Die schuleigene Theatergruppe „Kolibri“ präsentiert ab 19 Uhr Shakespeares Klassiker „Ein Sommernachtstraum“. Obwohl die Komödie bereits in den Jahren 1595/96 verfasst wurde, ist die (Liebes-)Geschichte rund um Demetrius, Lysander, Hermia und Helena durch die immer aktuelle Thematik der Liebe gefragt wie zu Shakespeares Zeiten.

Der Elfenkönig Oberon möchte die verworrenen Liebesbeziehungen zwischen den vier jungen Athenern durch geschicktes Handeln lösen, doch hat er dabei nicht mit seinem hinterlistigen Diener Puck gerechnet, welcher sich aus dieser wichtigen Aufgabe einen Spaß macht und dadurch für nur noch mehr Chaos und Probleme sorgt. Ob sich am Ende doch noch alles zum Guten wenden wird, können die Zuschauer am 28. September in der Aufführung sehen.

Neugierig geworden? Die jungen Künstler hoffen, viele Besucher mit ihrem schauspielerischen Können verzaubern zu können. Sie versprechen eine einzigartige Sommernacht.

(pm/blu)