ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:42 Uhr

Kultur
Ganz stark: Olaf Schubert und die „Fun Horns“

Olaf Schubert im Bürgerhaus Bad Liebenwerda im Auftritt mit den Fun Horns (Jazz) von links Falk Breitkreuz, Jörg Huke, Olaf Schubert, Volker Schlott und Nikolaus Neuser
Olaf Schubert im Bürgerhaus Bad Liebenwerda im Auftritt mit den Fun Horns (Jazz) von links Falk Breitkreuz, Jörg Huke, Olaf Schubert, Volker Schlott und Nikolaus Neuser FOTO: Frank Claus / LR
Bad Liebenwerda. Gäste im Bad Liebenwerda Bürgerhaus erklatschen sich mehrere Zugaben – Olaf Schubert gastiert am 14. Januar in Herzberg. Frank Claus

Es hat funktioniert. Und wie! Olaf Schubert, der Mann im Pullunder, hat im komplett ausverkauften Bad Liebenwerdaer Bürgerhaus die Zuhörer im Sturm erobert. Und das, obwohl er sein Jazz-Comedy-Programm in Zusammenarbeit mit den legendären Jazzgrößen der „Fun Horns“ selbst am Nachmittag auch erst zum ersten Mal „in der Opulenz dieses Objektes“ direkt mit den Musikern geprobt hat.

Denn schließlich sei er ja jetzt wieder auf großer Tournee – „von Dresden nach Bad Liebenwerda und wieder zurück“. Bad Liebenwerda habe er für den Start des neuen Programms bewusst gewählt – „wenn es nicht funktioniert, kriegts keiner mit.“

Schnell ist er bei seiner berühmt-berüchtigten Gesellschaftskritik, wo doch nur die „Gier nach Geld“ das Sagen habe. Ohnehin gebe es ja nur noch zwei „kommunistische Systeme“ auf dieser Welt – in Nordkorea und Thüringen. „Nur, Thüringen besteht zu 80 Prozent aus Wald, der Rest sind Bäume. Die brauchen keine gute Regierung, die brauchen einen guten Förster.“

Auch dass Frauen noch immer weniger verdienen würden als Frauen sei systemimanent. „Der Mann verdient mehr als die Männin. Bestes Beispiel: Der Zimmermann verdient ja auch doppelt soviel wie eine Zimmerfrau.“

Und da ist er natürlich gleich beim Streik und der Ehe. „Streik. Wenn Piloten, Lokführer, Prostituierte streiken, dann bleibt alles stehen.“ Und die Ehe, die könne ja eine lange Strecke werden, „das zieht sich, dauert ja mitunter Monate. Deshalb: Um in den Hafen der Ehe zu laufen, brauchen sie keine aufgetakelte Fregatte, sondern einen wetterfesten Lastkahn.“ Olaf Schubert macht Spaß und sorgt als Querdenker für Schenkelklopfen!

Erst recht in Kombination mit den exzellenten „Fun Horns“ und ihrem ausgefeilten Jazz. Da sind wahre Könner am Werk, seit mehr als 30 Jahren! Selbst Besucher, die bislang mit Jazz eher wenig am Hut haben, erklatschen sich mit Inbrunst mehrere Zugaben. Zum Glück, sonst hätten sie womöglich noch Olaf Schuberts Zugabe am Elektroschlagzeug und und seine „original tschechische Polka“ verpasst.

Olaf Schubert im Bürgerhaus Bad Liebenwerda im Auftritt mit den Fun Horns (Jazz)
Olaf Schubert im Bürgerhaus Bad Liebenwerda im Auftritt mit den Fun Horns (Jazz) FOTO: Frank Claus / LR