| 18:07 Uhr

Furioses Musical – tosender Applaus

Der Ball der Vampire der Oberschule Robert Reiss – eine reife Leistung!
Der Ball der Vampire der Oberschule Robert Reiss – eine reife Leistung! FOTO: Karsten Bär/bae1
Bad Liebenwerda. Das gibt es auch nicht immer: Am Ende stehen die, die alles "verzapft" haben – Annett Paul und Ramona Votapek – mit der Hand vorm Mund da und staunen nur noch: "So stark waren die Darsteller unseres Musicals noch nie", sagt Ramona Votapek nach der Freitagvorstellung. Es ist die vierte – und immer war das Bürgerhaus in Bad Liebenwerda bis auf den letzten Platz gefüllt. Frank Claus

Der "Ball der Vampire", das große Musicalprojekt der Oberschule Robert Reiss, besticht durch hohe gesangliche und schauspielerische Fähigkeiten. Für Erstere zeichnen Benjamin Peter und Susann Dielefeld verantwortlich. Bürgermeister Thomas Richter ist fasziniert: "Wie die Profis, ich hatte Gänsehautgefühl. Die Stimmen sind Wahnsinn." Schauspielerisch bestechen vor allem Moritz Lidzba und Christiane Bommel, die sich auf die Suche nach den Vampiren begaben. Dass das alles in traumhafter Kulisse, hergestellt unter Anleitung von Lolitta Schraplau passiert, gibt dem Musical den Rahmen einer Aufführung auf großer Bühne.

Domenic Vehstedt behält in jeder Sekunde die Nerven, steuert die Technik wie ein alter Hase. Thomas Körlin unterstützt ihn an den Reglern und am Licht und spielt haargenau passende Motive zu den jeweiligen Szenen auf die Leinwand. Das zuvor selbst gedrehte Video gibt dem Ganzen einen besonderen Leitfaden und baut eine große Spannung auf.

Maskenbildnerin Franziska Ebelt hat mit Schülern eines Berufsfindungskurses die Darsteller geschminkt - so gut, dass viele nicht mehr zu erkennen waren. Ramona Votapek, die die Kostüme selbst schneidert, ist von ihren Akteuren begeistert. "Im September haben wir uns im Theater des Westens in Berlin den Tanz der Vampire angesehen, im November begann die heiße Phase. Was rausgekommen ist, ist einfach genial. Kompliment allen Akteuren auf, vor und hinter der Bühne!"

Und noch etwas möchte sie loswerden: Riesendank allen Unterstützern und Helfern.