Um so mehr hätten sich diese Menschen - Ausländer, die im Kreis leben, und Einheimische - diese Anerkennung verdient, sagte Jürgen Brückner, Integrationsbeauftragter des Landkreises Elbe-Elster. "Sie mischen mit und tragen zu einem guten Miteinander im Kreis bei", würdigte er ihre Arbeit.Die Auszeichnung nahm der Erste Beigeordnete des Landkreises, Peter Hans (CDU), vor. "Miteinander - Zusammenleben gestalten" laute das Integrationsmotto, dem sich der Elbe-Elster-Kreis verschrieben habe, erinnerte er. Auch wenn nicht alle gute Freunde sein müssen, sollte doch eine gute Nachbarschaft gepflegt werden. Sieben Frauen und Männer wurden in Falkenberg ausgezeichnet. pos