(vrs) Oh es riecht gut, oh es riecht fein ...! Die Vergangenheit riechen: An keiner anderen Stelle gelingt das so gut, wie bei den Zwei-Takt-Treffen der Pedalrallye an der Brikettfabrik Louise in Domsdorf. Im Rahmen des Dampftages zum Museumstag fand hier am Wochenende die 6. Pedalrallye statt.

Dabei waren alle mit Benzin im Blut an der richtigen Adresse! Die Schrauber vom „Alten Blech“ hatten wieder ein interessantes Rahmenprogramm auf die Räder gestellt. Die Rallye mit dem so wichtigen Abschleppservice führte in diesem Jahr von der Louise Domsdorf 40 Kilometer weit über Prestewitz, Thalberg, Dobra und Prieschka in das Röderland zur Museumsgaststätte Röderschänke in Stolzenhain. Von dort ging es über Reichenhain, Prieschka, Zeischa, Bad Liebenwerda und Rothstein zurück nach Domsdorf.

Bei der Fahrt sollten versteckte Buchstaben aufgespürt und in die richtige Reihenfolge gebracht werden. Die Rallye war mit einem Geschicklichkeits-Parcours auf dem Betriebsgelände verbunden.

Insgesamt 43 Fahrer aus dem Elbe-Elster-Kreis und dem Landkreis Oberspreewald-Lausitz nahmen an der Rallye teil. „Wir wollen Mopeds und anderen kleinmotorisierten Fahrzeuge eine Chance geben. Bei den großen Rennen gehen die ja meist unter. Vor alle sind die weiten Strecken ein Problem“, so Veranstalter Jörg Dessau (53) aus Bad Liebenwerda vom „Alten Blech“.