ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:03 Uhr

Fünf Chöre beeindrucken beim Jubiläum
Großartiges Konzert zum 120. „Concordia“-Geburtstag

 Der Männerchor „Concordia“ Domsdorf feierte seinen 120. Geburtstag in der „Louise“.
Der Männerchor „Concordia“ Domsdorf feierte seinen 120. Geburtstag in der „Louise“. FOTO: Peter Kroll
Domsdorf. Die Zuhörer erleben in Domsdorf eindrucksvoll, dass gemeinsame Musik von jungen Menschen mit erfahrenen Sängern funktioniert.

In diesem Jahr besteht der Männerchor „Concordia“ Domsdorf 120 Jahre. „Das war am Wochenende Grund genug, diesem Jubilar, der wahrlich in die Jahre gekommen ist, feierlich in der schon uralten Brikettfabrik ‚Louise’ zu gratulieren und ‚Danke!’ zu sagen“, informiert Domsdorfs Ortsvorsteher Peter Kroll. Dazu waren zu  einem – am Ende noch nie in der Form dagewesenen – Konzert fünf Chöre angereist: die Gebrüder-Graun-Schule mit einem Klarinettistinnen-Trio sowie einer siebenjährigen Violinschülerin und die Singklasse der Grundschule „Erich Schindler“ Wahrenbrück.

Peter Kroll: „Hervorzuheben und zugleich sehr lobenswertes Novum ist für ein Chorkonzert  dieser Art das Zusammenspiel talentierter Jugendlicher mit den doch ein wenig älteren Chören mit deren Erfahrungen. Besondere Begeisterung rief beim zahlreich erschienenen Publikum der Auftritt eines siebenjährigen Mädchens – ein Violinentalent – vor den rund 200 Zuhörern hervor. Ein weiterer Höhepunkt, der mit rasendem Applaus gekrönt wurde, war der Auftritt der Singklasse Wahrenbrück mit seinen Darbietungen und dem Zusammenspiel mit unserem Männerchor ‚Concordia’. Dafür sei der Leiterin Frau Wolschke ganz besonders gedankt. Das Besondere bei diesem Konzert war die Kurzweiligkeit, die sich durch die Vielfalt des Zusammenspiels und der Abwechslung ergab. Denn drei junge Talente – junge Mädchen als Klarinettentrio auftretend – brachten ihre Stücke jeweils in hervorragender Darbietung dem aufmerksamen Publikum zu Gehör.“

 Das Klarinettentrio brachte seine Stücke in hervorragenden Darbietungen auf die Ohren des aufmerksamen Publikums.
Das Klarinettentrio brachte seine Stücke in hervorragenden Darbietungen auf die Ohren des aufmerksamen Publikums. FOTO: Peter Kroll

Absolute Höhepunkte seien auch die Glanznummern des Singkreises Lausitz gewesen. „Das waren schon Profidarbietungen besonderer Performance und Güte“, fasst Peter Kroll seine Eindrücke zusammen. Der Chor beging in diesem Jahr seinen 20. Geburtstag. Dank für diese Leistungen sei der Chorleiterin Karin Schadock gezollt.

Die Frauen- und Männerchöre von Schönborn und Domsdorf hätten schließlich ein rundes Ganzes aus diesem hervorragenden Konzert gemacht. „Domsdorf hat bewiesen, dass die Jugend mit dem Alter fusionieren kann. Jedenfalls war das der Anfang und macht Mut für die Chorzukunft“, so Peter Kroll.

 Der Männerchor „Concordia“ Domsdorf feierte seinen 120. Geburtstag in der „Louise“.
Der Männerchor „Concordia“ Domsdorf feierte seinen 120. Geburtstag in der „Louise“. FOTO: Peter Kroll
(pm/blu)