ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:26 Uhr

Neuer Kaufmännischer Leiter
Führungswechsel bei Median in Bad Liebenwerda

Volker Schnittger.
Volker Schnittger. FOTO: Median
Bad Liebenwerda. Volker Schnittger ist seit Monatsbeginn neuer Kaufmännischer Leiter der Median Fontana-Klinik Bad Liebenwerda.

Volker Schnittger heißt der neue Kaufmännische Leiter der Median Fontana-Klinik Bad Liebenwerda und der Median Psychotherapeutischen Klinik Bad Liebenwerda. Der 49-jährige Diplom-Betriebswirt ist Nachfolger von Michael Schmid, der nach fast vier Jahren in Bad Liebenwerda in seine alte Heimat Baden-Württemberg zurückgeht.

Die beiden Kliniken sind am Markt hervorragend aufgestellt und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind ein tolles Team“, zieht Volker Schnittger eine Bilanz seiner ersten Tage. „Ich freue mich darauf, die erfolgreiche Arbeit meines Vorgängers weiterzuführen.“

Volker Schnittger bringt für seine neue Position mehr als 20 Jahre Erfahrungen im Gesundheitswesen mit. Nach der Ausbildung zum Bürokaufmann begann er 1995 seine erste Tätigkeit als Controller im Klinikmanagement. Nebenbei meisterte er sein berufsbegleitendes Studium mit dem Abschluss Dipl.-Betriebswirt (VWA). Es folgten einige Jahre im Controlling, ehe er bei der Cura-Unternehmensgruppe/Maternus Kliniken AG mehrere Positionen vom Controller bis zum Senior-Manager Kliniken durchlief. Anschließend übernahm er eine Stelle als Kaufmännischer Centrumsleiter an der Berliner Charité. Zuletzt war der gebürtige Niedersachse als Geschäftsführer bei der KMG Kliniken GmbH in den Kliniken Kyritz tätig.

Auch privat hat sich der neue Kaufmännische Leiter bereits in Bad Liebenwerda eingerichtet. „Die Region ist landschaftlich reizvoll, und die Stadt gefällt mir sehr gut“, so Volker Schnittger. „Ich wohne zwar mit meiner Frau in Potsdam, aber ich habe bereits einen Zweitwohnsitz in Bad Liebenwerda angemeldet“. In seiner Freizeit wird der neue Klinikleiter wohl häufiger in den Wäldern der Region anzutreffen sein, denn der passionierte Jogger kann hier ungestört seiner sportlichen Leidenschaft nachgehen.

ÜBER DIE KLINIKEN:

Die Median Fontana-Klinik Bad Liebenwerda ist eine Rehabilitationsklinik für Orthopädie und Rheumatologie. Sie verfügt über moderne Einrichtungen zur komplexen und ganzheitlichen Behandlung und Rehabilitation bei chronischen Erkrankungen des Bewegungssystems sowie nach orthopädischen, traumatologischen oder sonstigen Operationen. Einer der Schwerpunkte ist die balneo-physikalische Behandlung mit Naturmoor, medizinischen Teil- und Ganzkörperbädern, Massagen und gezielter Elektrotherapie.

Die Median Psychotherapeutische Klinik Bad Liebenwerda ist eine Rehabilitationsklinik für abhängigkeitskranke Menschen. Die Behandlung erfolgt nach modernen Therapiekonzepten, in die tiefenpsychologische und verhaltenstherapeutische Ansätze integriert sind. Neben der dreimonatigen Entwöhnungsbehandlung werden zahlreiche individuelle Therapiekonzepte angeboten. Diese unterstützen die Patienten dabei, eine abstinente Lebensgestaltung aufzubauen und gestärkt in Familie, Beruf und Gesellschaft zurückkehren.

Über MEDIAN:

Median ist ein Gesundheitsunternehmen mit 120 Rehabilitationskliniken, Akutkrankenhäusern, Therapiezentren, Ambulanzen und Wiedereingliederungseinrichtungen in 14 Bundesländern. Als größter privater Betreiber von Rehabilitationseinrichtungen mit 18 000 Betten und Behandlungsplätzen und etwa 15 000 Beschäftigten besitzt Median nach eigenen Angaben eine besondere Kompetenz in allen Therapiemaßnahmen zur Erhaltung der Teilhabe und gestaltet die Entwicklung der medizinischen Rehabilitation in Deutschland aktiv mit.

(red/mf)