ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:29 Uhr

Am Freitag geht’s los:
Im Gewerbegebiet: Frühlingsfest Elsterwerda

Das Frühlingsfest in Elsterwerda lockt jährlich mehrere Zehntausend Besucher an. In diesem Jahr erleichtert nicht die Bimmelbahn wie auf dem Foto, sondern eine Pferdestraßenbahn den Besuch aller Firmenstandorte.
Das Frühlingsfest in Elsterwerda lockt jährlich mehrere Zehntausend Besucher an. In diesem Jahr erleichtert nicht die Bimmelbahn wie auf dem Foto, sondern eine Pferdestraßenbahn den Besuch aller Firmenstandorte. FOTO: Veit Rösler
Elsterwerda. Werbegemeinschaft setzt auf Firmenpräsentationen und Volksfest. Von Frank Claus

Es ist beachtlich: Bereits zum 22. Mal organisiert die Werbegemeinschaft des Industrie- und Gewerbegebiets Ost in Elsterwerda vom 20. bis 22. April das Frühlingsfest. Noch immer setzen die Organisatoren auf eine Mischung aus Firmenpräsentationen und Volksfest.

Am Freitag wird das Fest traditionell mit der großen Kaffeerunde um 15.30 Uhr im Festzelt eröffnet. Ob Bürgermeisterin Anja Heinrich schon für den Fassbieranstich, der in diesem Zusammenhang ebenfalls Tradition hat, geübt hat? Die Entwicklung des Gewerbegebietes ist eine Erfolgsgeschichte. „Mit mehr als 90 Unternehmen sind 92 Prozent der Gewerbeflächen auf einer Fläche von mehr als 847 000 Quadratmetern ausgelastet“, schreibt sie in ihrem Grußwort. Nach ihren Angaben arbeiten heute mehr als 1300 Beschäftigte in den Unternehmen.

Die organisatorische Leitung für das Fest hat auch in diesem Jahr Ronald Hänzka, dessen Engagement die Vorsitzende der Werbegemeinschaft, Kerstin Baumert, ausdrücklich würdigt. Der Freitagabend gehört der Jugend bei „Spring Celebration 2018“ ab 21 Uhr. Schon um 16 Uhr öffnet der große Schaustellerpark.

Offiziell wird das Frühlingsfest am Sonnabend um 10 Uhr eröffnet, zum wiederholten Mal beim Wasser- und Abwasserverband am Klärwerk. Der Verband nutzt die Gelegenheit, auf 25 Jahre Firmenentwicklung zurückzuschauen und gleichzeitig nach dem Umzug aus der Weststraße seinen neuen, alten Verwaltungssitz der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Seit vielen Jahren gehört Holz-Theile zu den Unternehmen, die Kunden und Besuchern das größte Rahmenprogramm bieten. Zollstocktauschbörse, Kinder-Holziade und Modenschau sind neben den vielen Fachvorführungen und den speziellen Beratungen für Handwerker und Bauherren feste Termine. Der Baustoffhandel und Baumarkt bauspezi ist seit vielen Jahren Heimstatt für die Programme der Biehlaer Funkengarde und die Treffen der Linedancer. Die Karosserie- und Lackierwerkstatt Lohse demonstriert Unfallinstandsetzungen und Lackierverfahren. Dazu gibt es viele Informationen aus dem Gesundheitsshop. EnviaM widmet sich besonders der Elektromobilität. Die Autohäuser im Gewerbegebiet warten mit speziellen Fahrzeugpräsentationen, Geschicklichkeitstests und viel Unterhaltung auf. Der Milchverarbeiter ODW bittet zu einem großen Werksverkauf und bietet am Sonnabend auch Platz für den ersten Heimatmarkt mit zahlreichen regionalen Produkten.

Dass sich alle Geschäfte des Elster-Centers am Frühlingsfest beteiligen, erhöht den Reiz für Kunden zusätzlich.

Am Samstagabend steigt im Festzelt ab 20 Uhr die Frühlingsfestparty für alle Generationen mit Partyband und Diskomugge. Eine Pferdestraßenbahn sorgt dafür, dass die Entfernungen zwischen den einzelnen Standorten bequem gemeistert werden können.