ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 09:31 Uhr

Frühling lockt auf den Grenzsteinweg

Beatrice Mühl und Stefan Kieschnick aus Klitten bei Boxberg haben das Frühlingswetter genutzt, um eine weitere Etappe des preußisch-sächsischen Grenzsteinwanderweges zu bewältigen.
Beatrice Mühl und Stefan Kieschnick aus Klitten bei Boxberg haben das Frühlingswetter genutzt, um eine weitere Etappe des preußisch-sächsischen Grenzsteinwanderweges zu bewältigen. FOTO: Veit Rösler/vrs1
Gröden. Beatrice Mühl und Stefan Kieschnick aus Klitten bei Boxberg haben das Frühlingswetter genutzt, um eine weitere Etappe des preußisch-sächsischen Grenzsteinwanderweges zu bewältigen. Veit Rösler/vrs1

Am Heidebergturm, südlich von Gröden, legten sie nach einer herrlichen Rundumsicht eine Rast ein. Seit etwa 18 Monaten wandert das Paar entlang des Grenzverlaufs von 1815.