| 02:37 Uhr

"Fritzi" sorgt für viele große Augen bei den Kita-Kids

Bad Liebenwerda. Seit mehreren Jahren schon bietet Andrea Stapel von der Sportjugend Elbe-Elster den Vergleich unter regionalen Kitas an. "Immer in Bewegung mit Fritzi" ist eine landesweite Veranstaltungsreihe für Kindertagesstätten, die zum Ziel hat, möglichst viele Kinder im Alter von vier bis sechs Jahren in Bewegung zu bringen. mcl1

Die vier einfachen Übungen, in denen sie sich vergleichen, lassen sich ganz leicht in den Kita-Alltag integrieren, heißt es in einem Flyer. Kinder wollen sich bewegen, davon gehen die Macher aus. Angesprochen werden Motorik und Geschicklichkeit.

Mittlerweile seien bei diesem sportlichen Vergleich im Landkreis Elbe-Elster 25 Kitas und damit bis zu 400 Kinder in Bewegung, freut sich Andrea Stapel von der Sportjugend Elbe-Elster über die zunehmende Resonanz.

Noch sind Anmeldungen von interessierten Kindertagesstätten möglich. Neu dabei sind zwei Kindereinrichtungen aus Uebigau. Deren Kinder vergleichen sich noch in diesem Monat miteinander. Am 24. April gibt es den Wettkampf in Elsterwerda, für Bad Liebenwerda steht bisher kein genauer Termin fest, favorisiert wird der Wonnemonat Mai.

Gemessen wird sich im Schlängellauf auf Zeit, Ballzielwurf, seitliches Überspringen über ein am Boden liegendes Seil auf Zeit und einbeiniges Springen. Der Spaß komme bei diesem sportlichen Wettstreit aber auch nicht zu kurz, bestätigt Andrea Stapel und sie freue sich auch in diesem Jahr wieder über die großen Augen der Knirpse, worin sie Freude und natürlich auch Stolz über die am Hals baumelnde Medaille erkennen wird.

Eine einheitliche Dokumentation ermöglicht den Vergleich der Kitas untereinander, aber auch einen Vergleich der Ergebnisse einer Kita über mehrere Jahre hinweg. Eine Gesamtauswertung aller Kitas erfolgt am Ende des jeweiligen Jahres.

Bewegung tut nicht nur gut, es stärkt auch die Gesundheit, gibt Selbstbewusstsein und sorgt für eine positive Einstellung zum Sport. So sorgt "Fritzi" hier und da vielleicht auch für neuen Vereinsnachwuchs.