| 16:20 Uhr

Bundesweiter Vergleich
Focus: Bad Liebenwerda zählt zu den Top-Kurorten

Kerstin Jahre von der Tourismusinformation zeigt, womit Bad Liebenwerda unter anderem punktet: mit Mooranwendungen in der Fontana-Klinik. Foto: Frank Claus
Kerstin Jahre von der Tourismusinformation zeigt, womit Bad Liebenwerda unter anderem punktet: mit Mooranwendungen in der Fontana-Klinik. Foto: Frank Claus FOTO: Frank Claus
Bad Liebenwerda. Elbe-Elster-Stadt hängt fast 300 Mitbewerber ab. Von Karsten Bär

Bad Liebenwerda gehört zu den Top-Kurorten Deutschlands. Das ist das Ergebnis einer Studie des Nachrichtenmagazins Focus. Bad Liebenwerda

überzeugt mit medizinischer Kompetenz in Kombination mit guter Infrastruktur und abwechslungsreichen Freizeitaktivitäten.

Bürgermeister Thomas Richter (CDU) erklärt zu dem Ergebnis hocherfreut: „Viele verschiedene Beteiligte machen sich seit Jahren  gemeinsam für die Weiterentwicklung unserer Kurstadt stark – und das mit Erfolg, wie uns jetzt einmal mehr bestätigt wurde. Wir möchten Bad Liebenwerdas Stellung als Kurort und Standort des Gesundheitstourismus ausbauen. Zudem streben wir an, das Prädikat ’Heilbad’ zu erhalten.“

Basis für die Empfehlung der Top-Kurorte und –Heilbäder ist eine Liste mit 352 staatlich ausgezeichneten Kurorten und Heilbädern in Deutschland. Für die Top-Liste von Focus-Gesundheit wurden die aufgeführten Orte in Zusammenarbeit mit dem unabhängigen Recherche-Institut MINQ genauer untersucht – so im Hinblick auf die medizinische Versorgung, die Infrastruktur, das Freizeitangebot und das Heilmittelvorkommen.

Am Ende haben 79 Kurorte aufgrund ihres überdurchschnittlichen Abschneidens Eingang in die Top-Liste der Kurorte und Heilbäder gefunden.