ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:51 Uhr

Feuerwehrfahrzeug "de luxe" für Hohenleipischer

Hohenleipischer nehmen neues Feuerwehrfahrzeug in Besitz. Foto: vrs1
Hohenleipischer nehmen neues Feuerwehrfahrzeug in Besitz. Foto: vrs1 FOTO: vrs1
Hohenleipisch. Mit großem Bahnhof, unter den Augen der Kameraden des Amtes Plessa und Elsterwerda, haben die Hohenleipischer Floriansjünger am Wochenende beim Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr von Amtsdirektor Drews ein neues Feuerwehrfahrzeug übergeben bekommen. In das Löschfahrzeug LF 10/6 (mit insgesamt neun Sitzplätzen und 1000 Litern Wasserinhalt) im Wert von 237 120 Euro ist neueste Feuerwehrtechnik eingebaut. Veit Rösler/vrs1

Nachdem sich das Amt Plessa und das Land Brandenburg mit je 104 541 Euro an dem Fahrzeug beteiligten, wurde vom Amt Plessa noch zusätzliche Technik im Wert von rund 28 000Euro installiert. Das Fahrzeug ist Teil der Sammelbestellung des Landes Brandenburg für die Stützpunktwehren, in der für den Landkreis Elbe- Elster drei Fahrzeuge angeschafft wurden. Im gesamten Amt wurden seit der Wende etwa 1,5 Millionen Euro nur für Fahrzeuge ausgegeben. Das jetzt angeschaffte neue Fahrzeug ist bereits der Ersatz für das erste neue, 1992 für Hohenleipisch in Dienst gestellte Löschfahrzeug. Gleich, nachdem er von Manfred Drews den Schlüssel des neuen Autos bekommen hatte, übergab der Hohenleipischer Wehrleiter Wolfram Wendt den Schlüssel des noch bestens erhaltenen 20 Jahre alten Fahrzeugs an die Wehr Plessa-Süd. Im Amt warten nun nur noch die Dreskaer Feuerwehrleute auf eine Neuanschaffung. "Da müssen wir aber erst einmal die perspektivische Entwicklung abwarten. Wir haben in Hohenleipisch mehr Fahrzeugkapazitäten, als wir diese mit Leuten besetzen können. Wir müssen nun überlegen, ob dabei für Dreska ein Zubringerfahrzeug infrage kommt", so Manfred Drews. Zum insgesamt 1000 Liter fassenden Wassertank ihres neuen Fahrzeugs bekamen die Hohenleipischer von Bürgermeister Wolfram Herold einen Zusatztank mit 50 Litern - allerdings nicht mit Wasser, sondern mit Freibier.